Seite wählen
Kennst du das? Du fühlst ein Unwohlsein in deinem Bauch, fühlst dich unausgeglichen? Kannst aber nicht genau sagen warum. Vielleicht ist es ein Zusammenspiel aus mehreren Erlebnissen. Vielleicht hast du eine unangenehme Situation erlebt? Vielleicht eine Situation im Job, in deiner Beziehung. Vielleicht spürst du aber auch ein Unwohlsein, weil du momentan du denkst etwas nicht zu haben, keinen Partner, kein Geld, vielleicht mäkelst du an deinem Körper herum oder haderst an deiner Fitness. Vielleicht stehst du bereits gesundheitlich vor einer Herausforderung und fühlst dich dadurch unwohl und angespannt. Wenn du dieses Gefühl kennst, dann ist dieser Beitrag genau das Richtige für dich. Denn es gibt einen Grund dafür…

diesen Grund werde ich dir in diesem Blogartikel schildern. Und am Ende wirst du konkrete Massnahmen kennenlernen, wie du diese Gefühle für dich nutzen kannst. Viel Spass und gute Erkenntnisse:)

Der Grund für solche Gefühle ist eine Unzufriedenheit.

Jede Form von Unzufriedenheit erzeugt eine innere und äussere Spannung. Das heisst es entsteht negativer Stress; sogenannter Disstress. Stress kann sowohl bei Unter- als auch Überforderung auftreten. Stichwort Bore-Out / Burn-Out. Bei vielen Menschen äussert sich diese Form von Stress im Bauch. Vielleicht erst durch ein Grummeln, leichtem Bauchschmerz, vielleicht Durchfall oder später bei anhaltender Unzufriedenheit durch eine Chronifizierung wie beispielsweise Gastritis, Reizdarm, Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa.

Wann entsteht also Unzufriedenheit und was kannst du tun um dich auf Vitalität und Kraft im Leben auszurichten? Das möchte ich dir in diesem Podcast aufzeigen. Als Bonus wirst du Ende eine Methode an die Hand bekommen, mit der du direkt nach dieser Folge den ersten Schritt gehen um Unzufriedenheit aus deinem Leben zu verbannen.

Unzufriedenheit

Genau dann, wenn wir uns aufgehalten fühlen und glauben, dass wir unsere Sehnsüchte und Fähigkeiten nicht zum Ausdruck bringen können entsteht Unzufriedenheit. Viele kranke Menschen bringen die eigene Lebensführung nicht in Einklang mit ihren Sehnsüchten und Fähigkeiten. Sehnsüchte sind allerdings unsere innerer Kompass. Sie zeigen auf welche Art wir uns durchs Leben bewegen sollen, damit wir voller Freude und Energie sind. Sehnsüchte führen dich direkt zu deinen Lebenszielen. Also wozu wir durchs Leben gehen, was wir erlebt haben wollen bevor wir sterben.

Alle Probleme, sei es gesundheitlich, körperlich und im äusseren Leben, entstehen letztlich durch Energiemangel. Wenn wir unsere Sehnsüchte also nicht zum Ausdruck bringen, diesen nicht nachgehen leben wir energielos. In anderen Worten mittel- bis langfristig körperlich und mental krank. Es liegt in der Natur der Sache, dass gerade Menschen mit Bauchproblematiken, sich der Herausforderung stellen dürfen wieder Energie in das Körperzentrum, also den Bauch zu bringen.

Die Entschlüsselung deiner Sehnsüchte kann dabei der erste Schritt sein. Das achtsame und bewusste Auseinandersetzung mit deinen Körpersignalen. Diese anstatt sie zu verdrängen als Handlungsbedarfssignale anzusehen. Unbewusste Autoaggression und Stress aktiv und liebevoll zu begegnen.

Dafür ist es wichtig sich ein paar gute Fragen zu stellen. Die Qualität von Fragen sind nämlich oft massgebend über eine gute oder schlechte Lebensqualtität. Fragen entscheiden letztlich darüber ob und wie du dich ausrichtest, welche Energie und Aufbruchstimmung du erzeugst.

Stelle dir doch jetzt gleich folgende 5 Booster-Fragen:

1. Welche Art von Menschen soll mein Leben begleiten? Was will ich mit ihnen erleben?
2. Mit welcher Art von Partner fühle ich mich glücklich?
3. Wie will ich wohnen? Was soll der Wohnraum für mich bewirken?
4. Was macht mich neugierig? Wobei vergesse ich die Zeit, gehe voll darin auf?
5. Worauf will ich meine Wahrnehmung ausrichten?

Drück jetzt gerne auf Pause. Mache dir gerne Notizen zu deinen Antworten. Was schreibt bleibt:)

Wenn du dir diese Fragen nun beantwortet hast, gehe in die Ist – Perspektive. Gehe auf Erkundungstour wenn du magst

1. Welche Art von Menschen sind in meinem Leben, begleiten mich?
2. Bin ich Single oder mit welcher Art von Partner verbringe ich meine Zeit?
3. Wo wohne ich? Wie fühle ich mich an meinem Wohnort?
4. Welcher Tätigkeit gehe ich nach? Kann ich mich dort einbringen meine Fertigkeiten und vielleicht sogar Talente einbringen?
5. Was nehme ich zur Zeit wahr? An mir, an anderen Menschen, an der Gesellschaft, Gegenständen? Sind es eher positive oder negative Assoziationen?
6. Du wirst merken, dass es wahrscheinlich einige Diskrepanzen zwischen deinem SOLL-und IST-Zustand aufgetreten sind. Diese Gaps sind deine Schätze.

Schön, dass du sie gefunden hast, denn damit bist du in deinem bereits viel weiter als viele Menschen.

Das WIE an dieser Stelle noch nicht bedeutsam. Wenn du magst lass deine Erkenntnisse wirken.

Dein Bauch wird es dir danken. Denn wenn du dich auf den Weg deine Sehnsüchte machst wirst du merken welche mentale und körperliche Power das freisetzt:)

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich über deinen Like und Kommentar.

 

 

Diesen Beitrag kannst du dir auch als Audio anhören: